Flexibilität und eine hochwertige Aus- oder Weiterbildung sind im aktuellen Bildungssystem mit dem Begriff des Fernstudiums assoziiert. Auch ein interdisziplinäres Wirtschaftsinformatik Fernstudium ist mit verschiedenen Studienprogrammen im Gesamtangebot der Fernstudiengänge vertreten. Das orts- und zeitungebundene Studium eignet sich zur Weiterqualifizierung für Angestellte, die bereits in einem kaufmännisch oder technisch ausgerichteten Arbeitsfeld tätig sind. Sofern die sonstigen Studienvoraussetzungen erfüllt werden, gehören sowohl Akademiker/-innen aus diesen Bereichen als auch Besitzer/-innen einer dualen Berufsausbildung Teil zur Zielgruppe für ein Fernstudium. In bestimmten Situationen wie einer Sportprofi-Karriere oder einer relativ frühen Kindererziehungs- und Familienphase kann grundsätzlich auch eine Erstausbildung zur Vorbereitung der anschließenden Berufstätigkeit in Form eines Wirtschaftsinformatik Fernstudiums begonnen werden.

Zu den Besonderheiten im Wirtschaftsinformatik Fernstudium zählt die Vielfalt möglicher Studienschwerpunkte, Lernmodelle und Abschlussoptionen.

Für Studieninteressierte, die noch kein präzises Bild von ihrer geplanten Studienqualifikation sowie der Wunschkarriere haben, können mit Hilfe von Studienberatungen beispielsweise der Arbeitsagentur oder einer spezialisierten (Fern-)Hochschule die potentiellen Studienformen und Alternativen zum Wirtschaftsinformatik Fernstudium geklärt werden. Eine gründliche Information über die wichtigsten Fakten und Varianten erleichtert nicht nur die Wahl des individuell passenden Studienangebots, sondern kann zugleich das Risiko eines Studienabbruchs in vielen Fällen deutlich senken.

Vielfalt an Studienangeboten für ein Wirtschaftsinformatik Fernstudium

Etwas weniger als 40 Studienangebote werden von den deutschen Hochschulen unterbreitet, ein Wirtschaftsinformatik Fernstudium zu absolvieren. Angehenden Studierenden steht in diesem Spektrum eine Vielfalt an Möglichkeiten hinsichtlich der Studienorganisation, aber auch bezüglich der Studienschwerpunkte offen:

  • Grundständige Bachelor-Studiengänge oder
  • weiterführende Master-Studiengänge

können als Vollzeitstudium oder als Teilzeitstudium absolviert werden. Die Mehrheit aller Studienangebote für ein Wirtschaftsinformatik Fernstudium ist berufsbegleitend konzipiert und bietet insofern eine flexible Studiengestaltung. Auch die Konzeption der Lerneinheiten ist vielgestaltig: von klassischen Lernmaterialien für ein Fernstudium bis zum virtuellen Seminarraum im Internet sind verschiedene Lehrkonzepte verfügbar.

Zu den wählbaren Studienschwerpunkten im Wirtschaftsinformatik Fernstudium zählen unter anderem

  • Angewandte Informatik,
  • Business Systems,
  • Data Science,
  • Informations- und Wissensmanagement,
  • IT-Management sowie
  • Medieninformatik.

Einige der Programme für ein Wirtschaftsinformatik Fernstudium richten sich an Akademiker/-innen in angrenzenden Fachbereichen (Wirtschaftswissenschaften oder Informatik), die sich ergänzende Kompetenzen erarbeiten wollen. Die jeweilige Länge der Studienprogramme ist für das Vollzeitstudium mit Studiengängen an Präsenzhochschulen weitgehend vergleichbar.

Studienorganisation und persönliche Voraussetzungen

Gerade ein Fernstudium stellt besonderen Anforderungen an Studierende. Für ein bis 3,5 Jahre Regelstudienzeit als Vollzeitstudierende im Bachelorstudium müssen

  • akademische,
  • berufliche und
  • private

Ansprüche erfüllt werden – möglichst ohne die jeweils anderen Bereiche zu vernachlässigen. Allein die Koordinierung der Lebens- und Arbeitsbereiche ist oft eine fortgeschrittene Übung für das Zeitmanagement. Hinzu kommen (potentiell) Stress und Überforderungsgefühle durch die Mehrfachbelastung, gesundheitliche Risiken durch eingeschränkte Möglichkeiten zum Stressausgleich sowie soziale Defizite durch Mangel an Zeit zur Pflege von Freundschaften und sonstigen Kontakten.

Die Abstimmung mit der Haupttätigkeit (Erstkarriere) ist eine zentrale Voraussetzung, das Wirtschaftsinformatik Fernstudium in einem angemessenen Zeitraum und mit gutem Erfolg zu absolvieren. Neben dem Entgegenkommen des Arbeitgebers durch kooperative Urlaubszeitregelungen, Vermeiden von Überstunden oder Einrichten eines Arbeitszeitkontos, dessen Guthaben für das Studium zu nutzen ist, kann auch eine Anpassung des Studienpensums in Frage kommen. In den meisten Studiengängen für ein Wirtschaftsinformatik Fernstudium können Lerneinheiten bis zu einem bestimmten Grad flexibel gestaltet werden. Wenn auch das noch nicht ausreichend ist, um die Belastung auf ein erträgliches Maß zu reduzieren, ist ein offizieller Wechsel in ein Teilzeitstudienprogramm meistens möglich.

Ergänzend zur Optimierung der Studienumgebung sind bestimmte Soft Skills eine sinnvolle Voraussetzung für einen guten Studienerfolg:

  • Stressresistenz und Resilienz,
  • Durchhaltevermögen,
  • Zielorientierung,
  • Reflektionsvermögen und
  • Konzentrationsfähigkeit

tragen neben anderen Fähigkeiten und Persönlichkeitsmerkmalen zentral zum Studium bei. Motivations- und Coachingprogramme oder Zeitmanagementkurse, die zum Teil von den Hochschulen, aber auch von privaten Anbietern, angeboten werden, erleichtern das Training der persönlichen Kompetenzen und damit die Studienorganisation. Auch Module zum Erarbeiten von Lernmethoden und Arbeitstechniken können den Einstieg ins Wirtschaftsinformatik Fernstudium erleichtern.

Testphasen für das Wirtschaftsinformatik Fernstudium

Einige der Hochschulen, die ein Wirtschaftsinformatik Fernstudium im Portfolio haben, bieten Studierenden Test- oder Schnupperstudien an. Diese wenige Wochen dauernde Phase zu Studienbeginn kann Klarheit darüber bringen, ob in der jeweiligen Lebenssituation die Mehrfachbelastung mit Studium, Beruf und Privatleben gut zu bewältigen ist. Diese Serviceangebote sind im Regelfall vollständig auf das Studium anzurechnen, erlauben aber auch den Ausstieg ohne rechtliche oder finanzielle Übervorteilung. In Ausnahmefällen erlaubt die Teilnahme an einem Probestudium möglicherweise auch Studieninteressierten mit einer weder kaufmännisch noch technisch ausgerichteten Berufspraxis den Einstieg ins Studium ohne Abitur.

Sofern der gewählte Studiengang die Möglichkeit eines Teststudiums nicht vorsieht, können Studieninteressierte in eigener Regie Szenarien schaffen, die das persönliche Zeitmanagement einem Stresstest unterziehen. Niederschwellige Studien- und Lernangebote im Internet oder zeitlich begrenzte Kurse beziehungsweise Seminare an Fortbildungseinrichtungen vor Ort bieten eine gute Gelegenheit, die persönliche Bereitschaft für ein Wirtschaftsinformatik Fernstudium in zeitlicher und organisatorischer Perspektive zu testen.

Abschlüsse und fachliche Voraussetzungen für das Wirtschaftsinformatik Fernstudium

Abhängig von der anbietenden Hochschule, dem studienorganisierenden Fachbereich und dem gewählten Studienschwerpunkt können Studierende den Bachelor of Arts (B. A.), den Bachelor of Engineering (B. Eng.), den Bachelor of Science (B. Sc.), den Master of Arts (M. A.) sowie den Master of Science (M. Sc.) im Wirtschaftsinformatik Fernstudium erwerben.

Für die mehr als 50 Prozent aller Studienangebote, in denen mit einem Wirtschaftsinformatik Fernstudium der Bachelor erworben werden kann, sind zur Immatrikulation eine schulisch erworbene Hochschulreife oder eine beruflich erworbene Hochschulreife (ausschlaggebend ist die Regelung im Bundesland der Hochschule) zu belegen. Im Fall der Kompaktstudiengänge, die sich explizit an Absolventinnen und Absolventen benachbarter Disziplinen wenden, ist die Hochschulzugangsberechtigung zu ersetzen durch den ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss im gefragten Fachbereich. An einigen Hochschulen müssen Studienbewerber/-innen ein hochschulinternes Eignungsfeststellungsverfahren durchlaufen. Die Mehrheit der Programme für ein Wirtschaftsinformatik Fernstudium unterliegt keiner Zulassungsbeschränkung. Beruflich erworbene Fachqualifikationen können unter Umständen für das Studium anerkannt werden; die Entscheidung darüber obliegt den Prüfungsämtern der Hochschulen. Im Regelfall ist die Anerkennung beruflicher Kompetenzen nur möglich, wenn zugleich eine schulisch erworbene Hochschulreife belegt wird.

Im Masterbereich müssen Studieninteressierte für ein Wirtschaftsinformatik Fernstudium im Regelfall ein Erststudium in Wirtschaftsinformatik oder einer Nachbardisziplin (Wirtschaftswissenschaft oder Informatik) mit einer von der Hochschule festgelegten Mindestnote belegen. Hinzu kommen für manche Studiengänge Nachweise über eine qualifizierte berufliche Tätigkeit im Umfeld der Wirtschaftsinformatik, eine Studieneignungsprüfung oder Programmierkenntnisse.

Kostenfaktoren und Studienfinanzierung im Fernstudium

Die Kosten für ein Wirtschaftsinformatik Fernstudium an einer staatlichen Hochschule setzen sich zusammen aus

  • Semesterbeiträgen,
  • Modulkosten (Semesterwochenstunden),
  • Kostenbeiträgen zu Studienmaterialien und
  • Beiträgen zur Finanzierung der dezentralen Betreuung und der Studienzentren.

Außerdem können für Prüfungen und bestimmte Dienstleistungen der Hochschule (Einschreibung, Fristversäumnis oder Exmatrikulation) Gebühren anfallen. Der modulare Aufbau im Wirtschaftsinformatik Fernstudium erlaubt eine genaue Kostenkalkulation je nach Studienpensum und gewähltem Studienmodell. Für Vollzeitstudierende, die nicht berufstätig sind, kommen für die individuelle Studienkostenberechnung noch Ausgabefaktoren wie Versicherungen, Wohn- und Lebenshaltungskosten sowie Kosten für die Lerninfrastruktur (zum Beispiel Rechner, Bibliothek, Internet und Telekommunikation) als studienbedingter Finanzierungsbedarf hinzu.

Studierende, die das Wirtschaftsinformatik Fernstudium neben dem Beruf absolvieren, haben bei ähnlicher Kostenstruktur den Vorteil, dass zumindest die Finanzierung der Studienkosten weitgehend gesichert ist. Für Studierende, die nicht auf die finanziellen Vorteile einer langfristigen oder sogar Festanstellung bauen können, gibt es im Fernstudium verschiedene Möglichkeiten der Finanzierung:

  • das Bafög (im Fall, dass das Wirtschaftsinformatik Fernstudium die Erstausbildung ist),
  • der Elternunterhalt (besonders im Fall der Erstausbildung),
  • staatliche oder private Stipendien,
  • Kredite,
  • hochschulspezifische Förderungen,
  • eigene Mittel (Ersparnisse, Jobben oder Darlehen aus der Familie) oder
  • staatliche Transferleistungen (zum Beispiel Wohngeld oder ALG II).

Welche Anspruchsgrundlage im Einzelfall gegeben ist, können Studierende unter anderem mit Hilfe einer (telefonischen) Beratung an der Hochschule klären.

Die Studienkosten für ein Wirtschaftsinformatik Fernstudium an einer privaten Hochschule oder im nicht-konsekutiven Weiterbildungsstudium sind unvergleichlich höher als die Kosten für ein grundständiges Studium an einer staatlichen Hochschule, das mit insgesamt etwa 1800 Euro an direkten Studienkosten veranschlagt werden kann. Allerdings variieren in beiden Studienvarianten die Gesamtkosten für ein Fernstudium der Wirtschaftsinformatik von Anbieter zu Anbieter. Bei Studiengebühren einiger Privathochschulen, die mehr als 10.000 Euro betragen können, ist das Studium in jedem Fall eine Investition in die eigene Karriere, die im Vorfeld zu kalkulieren ist.

Studienschwierigkeiten auf verschiedenen Ebenen überwinden

Die allgemein relativ hohe Studienabbruchquote in den MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) kann in verschiedenen Ursachen begründet liegen. Am häufigsten genannt werden

  • schulische Vorleistungen (inkl. Art der Hochschulzugangsberechtigung),
  • Geschlecht,
  • Leistungsdruck,
  • falsche Vorstellungen vom Studium und den Inhalten,
  • suboptimale Betreuung durch Lehrende und
  • Misserfolge im Studium.

Für ein Wirtschaftsinformatik Fernstudium bedeutet dieser Befund, dass angehende Studierende, die sich mit dem Plan beschäftigen, für mehrere Jahre die Doppelbelastung aus Studium und Beruf zu wählen, sich sorgfältig informieren sollten. Vor allem

  • die Betreuungsmöglichkeiten,
  • das Studienmodell,
  • die Praxisnähe der Inhalte
  • das individuelle und curriculare Zeitmanagement sowie
  • die Serviceleistungen der Hochschule

sollten dabei neben den eigentlichen fachlichen Inhalten Beachtung finden.

Bei der Entscheidung für das Wirtschaftsinformatik Fernstudium sollten angehende Studierende nicht nur auf vorhandene Soft Skills oder ihre bisherigen Studienerfahrungen an der Präsenzhochschule vertrauen, sondern Informationsangebote wie

  • Hochschultage,
  • Online-Informationen,
  • Bildungsmessen,
  • Teststudien und
  • Studieninfo-Veranstaltungen vor Ort

sowie die verschiedenen Beratungsangebote der Hochschulen vor der Studienbewerbung nutzen.

In vielen Situationen ist das eigene soziale Umfeld bereits eine Unterstützung, die geeignet ist, Stress nachhaltig zu reduzieren. Ebenso wie für ander Studienschwierigkeiten wie

  • Prüfungsangst,
  • familiäre Probleme,
  • Lernschwierigkeiten oder
  • finanzielle Engpässe

werden zusätzlich von den Hochschulen unterschiedliche Lösungen angeboten, die bei Bedarf und passend zu den eigenen Bedürfnissen in Anspruch genommen werden können:

  • Arbeitsgruppen,
  • Beratungen (fachlich, finanziell und psycho-sozial),
  • Vernetzung über Online-Plattformen (mit Tutoren, Kommilitonen und Lehrenden) oder
  • Trainings für Lern- und Arbeitstechniken

können bei rechtzeitiger Nutzung den Studienabbruch auch im Wirtschaftsinformatik Fernstudium verhindern.

Nach dem Wirtschaftsinformatik Fernstudium

Informationssysteme, die den Kern aller Inhalte in der Wirtschaftsinformatik darstellen, sind in allen Wirtschafts- und Lebensbereichen anzutreffen. Viel diskutierte Themenkomplexe wie künstliche Intelligenz (KI), E-Government, RFID (Radio Frequency Identification), Big Data oder Internet der Dinge, aber auch zahlreiche Abläufe, die im Stillen alltäglich und reibungslos gestaltet werden müssen, gehören zu den potentiellen Arbeitsaufgaben, die Fachleute nach eine Wirtschaftsinformatik Fernstudium selbständig oder in Arbeitsgruppen gestalten und verantworten.

Die Nachfrage nach Wirtschaftinformatikern mit einem guten Abschluss ist national und international – nicht zuletzt wegen der hohen Studienabbruchquote – hoch. Auch das Gehalt ist bereits beim Berufseinstieg vergleichsweise gut. Studierende, die vor oder während ihres Wirtschaftsinformatik Fernstudiums praktische Erfahrungen in relevanten Arbeitsgebieten sammeln konnten, können sich innerhalb eines breiten Spektrums beruflicher Möglichkeiten nahezu frei entscheiden:

  • Projektmanagement in Unternehmen,
  • Planung, Organisation und Dokumentation der Unternehmens-IT,
  • Beratung (selbständig oder in einer spezialisierten Agentur) oder
  • Promotion als potentieller Einstieg in Wissenschaft & Lehre oder Wechsel in höhere Managementebenen

sind mögliche Berufsperspektiven, die nach dem Studium bei entsprechender Studienleistung gewählt werden können. Praktiker/-innen haben zusätzlich die Wahl, in welche Branche sie einsteigen wollen, da gut ausgebildete Wirtschaftsinformatiker/-innen in nahezu allen Wirtschaftszweigen sowie in öffentlichen Verwaltungen gefragt sind.

Fazit & Zusammenfassung

  • Das Wirtschaftsinformatik Fernstudium gibt Ihnen dank flexibler Lernmodelle viel Freiraum für Ihre beruflichen und sonstigen Pflichten.
  • Beratungsleistungen, die Sie bei verschiedenen Institutionen abrufen können, helfen Ihnen bei der Wahl des zu Ihren Plänen und zu Ihrer bisherigen Karriere passenden Studienprogramms.
  • Knapp 40 Studienprogramme für ein Wirtschaftsinformatik Fernstudium sind eine gute Basis, dass Sie den in jeder Hinsicht passenden Studiengang finden.
  • Für das Wirtschaftsinformatik Fernstudium müssen Sie Ihr Berufsleben und Ihr Privatleben möglichst gut mit den Studienanforderungen koordinieren.
  • Stressresistenz gehört zu den wichtigen persönlichen Voraussetzungen, die Sie für das Wirtschaftsinformatik Fernstudium mitbringen sollten.
  • Zahlreiche Angebote der Hochschulen und anderer Lerninstitute helfen Ihnen durch Unterstützungsleistungen, Assessment- und andere Testverfahren bei der Entscheidung für ein dezentral organisiertes Studium.
  • Für ein grundständiges Wirtschaftsinformatik Fernstudium müssen Sie die notwendige Studienberechtigung belegen; im weiterführenden Masterstudium sind erste Studienerfolge in Wirtschaftsinformatik oder einer Nachbardisziplin obligatorisch.
  • Für einige Studienangebote müssen Sie ergänzende Kompetenzen (Fremdsprachen, Programmiersprachen u.a.) nachweisen.
  • Die Kostenstruktur im Wirtschaftsinformatik Fernstudium ist etwas vom Präsenzstudium verschieden, lässt sich aber gut kalkulieren.
  • Die Studienfinanzierung kann über eine fortgeführte Berufstätigkeit oder – abhängig vom Studienabschnitt – Bafög, Darlehen oder Stipendien gesichert werden.
  • Für etwaige Schwierigkeiten, die in Ihrem Wirtschaftsinformatik Fernstudium auftreten, finden Sie über unterschiedliche Kommunikationswege kompetente Hilfestellung.
  • Die Qualifizierung über ein Wirtschaftsinformatik Fernstudium öffnet Ihnen zahlreiche hochaktuelle Tätigkeitsfelder mit guter Zukunftsperspektive und guten Einkommenschancen.
Anzeigen
Wie hat Ihnen diese Seite gefallen?